Kashgar

Kaschgar liegt in der Xinjiang Provinz, westlich der Taklamakan-Wüste und ist der Schnittpunkt bedeutender Handelsstraßen. Die Stadt dient als den Ausgangspunkt für den Gobi March 2008 und ist für die nächsten Tage mein Zufluchtsort. Unser Hotel liegt mitten im Zentrum mit Blick auf eine riesige Mao Statue.
Frisch geduscht aber bereits wüstentauglich bekleidet, sichten Pierre und ich die Auftragungen des Frühstücksbuffets und schmunzeln über die Heldengeschichten und riskanten Abenteuer der Rentner am Nachbartisch.
Der Mix an Kulturen und Völkern in dieser Region ist außergewöhnlich. Auf unseren täglichen Fahrten in die Wüste passieren wir unzählige Eselskarren, Kühe und Dörfer, bestehend aus Lehmhäusern und kleinen Feldern. Die Zeit scheint hier vor 100 Jahren stehen geblieben zu sein. Als Proviant für den Tag kaufen wir Naanbrot, ein paar Bananen und Wasser auf dem Markt.

Old city of Kashgar
Old city of Kashgar

Passagen des Kurses sind nicht mit unserem 4×4 Jeep erreichbar, deshalb gehen wir große Abschnitte zu Fuß. Steinige und hügelige Ebenen mit riesigen ausgetrockneten Flussläufen prägen den zweiten Teil der Langen Etappe des Rennens. Zeitweise tauchen inmitten der Wüste Lehmhäuser auf oder Kamele stehen plötzlich vor uns. Sie sind definitiv nicht wild aber ein Besitzer ist weit und breit nicht zu sehen.

Hi!
Hi!

Da keine geeigneten Bezugspunkte zur Orientierung vorhanden sind, ist man ohne GPS in dieser Gegend verloren. Wenige Minuten reichen aus um über 800 m vom geplanten Kurs abzuweichen.
Auf dem Rückweg in die Stadt hält uns die örtliche Polizei fest und die Spannung in den Augen unserer chinesischen Begleiter ist deutlich erkennbar. Plötzlich kommt Nervosität auf, denn unsere Betretegenehmigungen für diese Gebiet sind hier anscheinend noch nicht angekommen. Pierre und ich grinsen uns an und spekulieren über eine Nacht im örtlichen Gefängnis.

Night Market
Night Market

Am späten Abend lassen wir uns auf den Nachtmarkt führen und genießen die regionalen Spezialitäten. Es gibt gekochte Nieren, Lunge, Leber, Hühnchen mit Nudeln und in Tee gekochte Eier. Als Nachtspeise empfiehlt man uns Joghurt mit frisch gehacktem Eis und Sirup. Äußerst bedenklich! Ich danach zu Pierre: “Das mit dem Eis war keine gute Idee aber wenn du gesehen hättest, wie die den Sirup abfüllen, dann hättest du jetzt schon Magenschmerzen.

Yurt
Yurt

Um 0010 Uhr klingelt das Telefon im Hotelzimmer und reißt mich aus dem Schlaf und ich verstehe ich kein Wort. Die Dame am anderen Ende der Leitung spricht Chinesisch. Zehn Minuten später klingelt es erneut und mir wird mitgeteilt, dass die Stromversorgung zwischen 0500 Uhr und 0600 Uhr unterbrochen wird. Danke für die Information! Um 0030 Uhr klingelt das Telefon erneut und die Dame entschuldigt sich für Ihren Fehler, die Warmwasserversorgung fällt aus. Ich muss laut lachen.

Thomas Bohne

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.